Wir über uns

Unser Wappen:


 

 

sowie unser Zirkel:

 

 

 

unsere namensgebende Burg Lichtenstein

 

unser "altes Haus" im  Herrenweg 9, in Freising

 

 

unser neues Bundesheim am Domberg 4!

 

 

ein Blick vom Balkon:

Die C.St.V. Lichtenstein stellt sich vor!

Grundlegendes: Wir sind eine nichtschlagende, nichtfarbentragende christliche Studentenverbindung mit  Sitz in Freising. Unsere Grundprinzipien sind religio, scientia und amicitia.

Die Anfänge: Ursprünglich wurden wir 1919 als K.St.V. Lichtenstein - Hohenheim im KV gegründet (Kartellverband der katholischen Studentenverbindungen in Deutschland). So existierte die Verbindung bis 1935 und löste sich selbst auf, um der Gleichschaltung des Nazi Regimes zu entgehen.

Die Wiedergründung: Diese erfolgte 1954 in Freising als Tochterverbindung der K.St.V. Isaria, ebenfalls wieder im KV. So hießen wir ab damals K.St.V. Lichtenstein - Hohenheim zu Freising - Weihenstephan. Aufgrund der Statuten des KV war eine Aufnahme evangelischer Mitgliedern nicht möglich. Daher traten wir 1967 aus dem KV aus und gründeten uns als Christliche Studentenverbindung Lichtenstein Weihenstephan zu Freising neu.

Lichtenstein heute: Der nächste große Schritt als moderne Verbindung in der Neuzeit war für uns 1990 die Aufnahme von Studentinnen als vollwertige Mitglieder.

Und nun ein kleiner Steckbrief der Lichtenstein:

  • Name: Christliche Studentenverbindung Lichtenstein, Weihenstephan/Freising
  • Gründungsdatum: 18.02.1967
  • Dachverband: keiner
  • Wahlspruch: Treu und wahr allezeit!
  • Prinzipen: religio, scientia, amicitia
  • Verbindungsfarben: schwarz-weiß-orange
  • Aufnahme: jeder weibliche und männliche ordentlich Studierende an einer Weihenstephaner Hochschule, der sich zu unseren Prinzipien bekennt.
  • Chargenämter und deren Abkürzungen: Senior = X, Consenior = VX, Fuxmajor = FM, Schriftführer = XX, Kassier = XXX
  • Mitgliederzahl: ca. 300

Falls Du Interesse hast uns kennen zu lernen und wir nun deine Neugier geweckt haben, kannst du unser ausführlicheres Profil nun im Anschluss noch weiter durchlesen. Du kannst auch einfach mal zu einer Veranstaltung vorbei kommen oder uns auch gerne mal außerhalb davon auf unserem Haus am Domberg 4 besuchen. Wir freuen uns neue Leute kennen zu lernen, die Lust darauf haben eine liberale, tolerante und offene Gemeinschaft zu erleben.

Aber jetzt mal etwas ausführlicher:

Die Anfänge:

Die Wurzeln der C.St.V. Lichtenstein lassen sich bis in das Jahr 1919 zurück verfolgen. Am 19.11. diesen Jahres wurde die K.St.V. Lichtenstein - Hohenheim im KV (Kartellverband der katholischen Studentenverbindungen in Deutschland) an der Landwirtschaftlichen Hochschule in Stuttgart - Hohenheim gegründet. Den Namen unserer Verbindung haben wir von der Burg Lichtenstein auf der Schwäbischen Alb. Genau ein Tag vor dem 16. Jahrestag der Gründung folgte die Selbstauflösung, um der Gleichschaltung unter dem Regime der Nationalsozialisten zu entgehen.

Die Neugründung:

Am 05. Dezember 1954 erfolgte die Wiedergründung in Freising als Tochterverbindung der K.St.V. Isaria im KV unter dem Namen K.St.V. Lichtenstein - Hohenheim zu Freising - Weihenstephan im KV. Nach den Statuten des KV war eine Vollmitgliedschaft von nicht katholischen Studenten in KV - Verbindungen nicht möglich. Als Konsequenz fand am 18.02.1967 die Neugründung als Christliche Studentenverbindung Lichtenstein zu Weihenstephan in Freising statt. Bald darauf konnte sich die noch sehr junge C.St.V. Lichtenstein über ihr erstes Bundesheim freuen, welches im Herrenweg 9 in Freising stand und man dort im Sommersemester 1971 bezog.

Lichtenstein heute:

Dieser mutige, nicht unumstrittene Schritt des Austritts aus dem KV charakterisiert ein wichtiges Merkmal unserer Verbindung. Wir sind uns der langen Tradition studentischer Verbindungen bewußt, lehnen aber Gebräuche wie das Schlagen oder das Tragen der Verbindungsfarben für uns ab. Zu diesem Selbstverständnis als Verbindung in der Gegenwart gehört aber auch, dass wir uns neuen Entwicklungen öffnen und dem Zeitgeist durch Änderungen unserer Statuten Rechnung tragen. Als Beispiel hierfür steht die absolut gleichberechtigte Aufnahme von weiblichen wie männlichen Studenten. Das jüngste Beispiele unseres sehr aktiven Lebens ist der Hauskauf unseres ersten eigenen Bundesheimes im Jahre 2003 und der Einzug im Sommersemester 2004 am  Domberg 4!

Dieser Offenheit und Toleranz, die wir nun schon seit 40 Jahren pflegen, stehen unverzichtbare Kernaussagen gegenüber, die ein Verbindungsleben erst ermöglichen:

Unsere Prinzipien:

  • Religio, die christliche Weltanschauung
  • Scientia, die Wissenschaft
  • Amicitia, die Freundschaft

Sie bilden das Fundament unserer Gemeinschaft.
Im Folgenden wollen wir diesen drei Prinzipien etwas Farbe geben:

Religio: Es fällt uns zugegebenermaßen nicht immer leicht darzustellen, wie wir dieses Prinzip mit Leben erfüllen wollen, da wir von unseren Mitgliedern nicht die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kirche verlangen, wie das beispielsweise bei den katholischen Studentenverbindungen der Fall ist. Wir erwarten aber von unseren Mitgliedern, dass sie offen sind für eine Auseinandersetzung mit den Inhalten der christlichen Botschaft.

Scientia: Unsere höchste Priorität gilt dem erfolgreichen Abschluß unserer Studien. Durch Bereitstellung von Lernmaterial, Fachzeitschriften und Hilfsmitteln unterstützen wir die wissenschaftliche Ausbildung unserer Mitglieder. Diese kann weiterhin durch gemeinsames Lernen zur Prüfungsvorbereitung, sowie durch Hilfe älterer Semester oder bereits im Berufsleben stehender Mitglieder gefördert werden. Auch nach dem Studium gilt das Prinzip des lebenslangen Lernens weiter.

Amicitia: Das Prinzip der lebenslangen Freundschaft ist allen studentischen Verbindungen gemeinsam. Freundschaft erwirbt man jedoch nicht automatisch mit dem Eintritt in unsere Verbindung. Sie ist vielmehr ein hohes Gut, das wir uns im täglichen Miteinander immer wieder neu erarbeiten müssen. Sie muss sich auch dann bewähren, wenn im Verbindungsleben vollkommen unterschiedliche Charaktere, politische Überzeugungen o.ä. mitunter heftig aufeinanderprallen. Hier ist von jedem Einzelnen immer wieder ein gehöriges Maß an Toleranz gefordert, eine Eigenschaft, die Voraussetzung für eine nicht farbentragende aber umso ,,farbenfrohere" Verbindung ist.

So wie diese 3 Prinzipien die Basis unserer Verbindung bilden, benötigt eine funktionierende Gemeinschaft das Engagement eines jeden Lichtensteiners.

Unsere Tür steht Jedem offen!

C.St.V. Lichtenstein - Weihenstephan zu Freising | Copyright © 2018